Juli 2020

About visions & progress

oder: Warum ein Funding-System einfach mehr Sinn macht

Die Idee zu somskat hat sich in den letzten Jahren immer weiterentwickelt, sie ist uns nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Und wer nicht mehr aufhört darüber nachzudenken, der sollte es einfach wagen. Oder? Was, warum und wie – könnt ihr hier nachlesen:

Was läuft eigentlich falsch?

Auslöser war die tägliche Dosis Abverkaufsquoten und Forecastings im Job eines Modeunternehmens – Sie haben uns deutlich gemacht, dass es an der Zeit ist, neue Wege zu gehen und den tatsächlichen Bedarf an erste Stelle zu stellen, nicht den Profit. Warum? Die konventionelle Modebranche produziert ihre Waren im Voraus und vertreibt sie dann – mal mehr oder weniger erfolgreich – in den kommenden Wochen und Monaten, bis die nächste Saison ansteht. Überproduktionen und fehlkalkulierte Lagerbestände werden dabei fast selbstverständlich hingenommen.

Denn was tatsächlich produziert wird, entscheiden nicht die,
die es tragen, sondern die, die davon leben.

Große Herausforderungen erfordern neue Denkweisen


Max und ich haben unser Geschäftsmodell in unzähligen Konzept- und Gründungsbrainstormings, gemeinsam mit Beratern, erarbeitet – um es wieder zu überarbeiten (damals noch unter dem Namen SKATT). Wir wissen, dass das hier eine längere Reise ist, aber sie ist es wert zu gehen.

Unsere Überzeugung bei der Gründung von somskat:

/ Für große Herausforderungen braucht es neue Denkweisen.
/ Neue Denk- und Verhaltensweisen ergeben neue Möglichkeiten.
/ Wir möchten unsere gelernten Muster herausfordern. Gemeinsam mit dir.
/ Wir möchten Mode langsam angehen. In der Entwicklung und in der Produktion.
/ ...damit wir alle etwas davon haben.

30% aller Kleidungsstücke werden nicht verkauft

Wenn nur produziert, was auch gekauft und getragen wird, reduzieren wir den textilen Ressourcenverbrauch um ~30%, denn das ist der weltweite Anteil an neuwertiger Kleidung, der niemals verkauft wird. Und nebenbei treffen wir bewusste Entscheidungen und werden alle zum aktiven Teil des Systems – indem wir Mode gemeinsam crowdfunden. So können wir Preisvorteile direkt an euch weitergeben, bei gleichbleibend hoher Qualität und Verarbeitung und minimieren Restbestände.

Und du bekommst ein Kleidungsstück, das nur für dich produziert wurde. #madeforme

Wir erhalten Zuspruch, kommen an Grenzen, um dann wieder mit voller Fahrt durchzustarten – für das große Ganze.

Nach unserer Crowdfunding-Kampagne letztes Jahr ist vieles passiert. Der Online-Shop ist mit unserer ersten Basiskollektion live, und gleichzeitig spüren wir tagtäglich, dass die eigentliche Arbeit noch vor uns liegt. Wir kommen an Grenzen, bekommen Zuspruch, wir zweifeln, um dann wieder mit voller Fahrt weiterzumachen – für das große Ganze.

Die nächsten somskat Kleidungsstücke sind entwickelt und warten nur darauf, bald vorbestellt zu werden. Doch wenn wir eines gelernt haben, dann, dass alles meistens doch länger dauert als geplant –

– und dass es jedes Mal wert war, dem Prozess seine Zeit zu geben.

We design pieces. You bring them to life.

#madeforyou
#slowfashion

Max und Charly

Related Posts

About sustainability & new lifestyles

About sustainability & new lifestyles

Jul 30, 2020Charlotte Schatz
About visions & progress

About visions & progress

Jul 29, 2020Charlotte Schatz